Generalversammlung mit Neuwahlen am 13.04.18

Die gewählte Vorstandschaft mit Dr. Ralf Pohl und Sebastian Müller.

Generalversammlung des SPD-Ortsverbandes

Michelau. Bei der Jahreshauptversammlung des SPD – Ortsverbandes, mit Neuwahlen im Gasthof „Fischkorb“, wurde der 1.Vorsitzende Jürgen Spitzenberger in seinem Amt bestätigt, ebenso seine beiden Stellvertreter Jürgen Eckstein und Hubert Robisch. Bei seiner Begrüßung hieß Spitzenberger alle Mitglieder willkommen. Sein besonderer Gruß galt Altbürgermeister Fred Köhlerschmidt, den Landtagskandidaten Dr. Ralf Pohl sowie den Kreisvorsitzenden und Zweitstimmenkandidat für den Bayerischen Landtag Sebastian Müller, weiterhin konnte er den 1. Ortsvereinsvorsitzenden Paul Habich und den SPD Fraktionsvorsitzenden Roland Braun aus Schwürbitz herzlich willkommen heißen. Entschuldigen mussten sich Susann Biedefeld und Timo Ehrhardt die für die SPD auf Bezirksebene kandidieren.

Bericht des 1.Vorsitzenden Spitzenberger: Aktuell hat der SPD Ortsverein Michelau 51 Mitglieder, 2017 wurden 5 Mitgliederversammlungen abgehalten, hinzu kommen noch die Jahreshauptversammlung die Adventsfeier und das Sommerfest, bei denen man über aktuelle Themen in der Gemeinde und aus dem Kreistag informiert wurde. Bei der Michelauer Kirchweih war eine Abordnung mit Fahne beim Festzug auf dem Angerareal vertreten und auch am Sonntag beim Festgottesdienst in der Johanneskirche. Das Sommernachtsfest wurde am 3.September bei den Country-Freunden abgehalten, hier wurde Herbert Geißendörfer mit dem Ehrenbrief ausgezeichnet und Gerhard Hülswitt für 45 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Ein Zelt hat uns wieder Allwetterschutz gegeben mit Arnt Schille war unser Landratskandidat zu Gast und konnte uns nochmal auf die bevorstehende Wahl einstellen. Dank an Hubert Robisch und Jürgen Eckstein für die Organisation. Wie alle Jahre nahm die SPD am Volkstrauertag bei der Gedenkfeier auf dem Friedhof teil. Der Vorsitzende blickte auch auf die Landratswahl und Bundestagswahl zurück. Am 24. September wurden der neue Bundestag und der neue Landrat in Lichtenfels gewählt. Bei der Landratswahl hatten wir mit Dr. Arnt Schille einen hervorragenden Kandidaten, der sich engagierte und zielstrebig für unser Ziel und seine Ideen einsetzte. Arnt war Anfang September bei unserem Sommerfest und konnte auch hier uns allen seine Vorstellungen, sein Wirken für den Landkreis Lichtenfels darlegen. Wir wissen alle, dass es ein schwerer Kampf war, aber trotz Niederlage wusste Arnt zu überzeugen und hatte ein gutes Ergebnis erreicht, so Spitzenberger. Bei der Bundestagswahl hatte die SPD in unserem Wahlbezirk auf den aus Bayreuth stammenden Thomas Bauske gesetzt. Thomas Bauske war an der Jahreshauptversammlung unser Gast und konnte über seine Vorstellungen seine Pläne als Bundestagsabgeordneter referieren. Auch er hatte einen offensiven und konstruktiven Wahlkampf geführt, der leider nicht zum Ziel führte. Wir alle können uns bei beiden bedanken und zollen beiden Respekt für ihre geleistete Arbeit für unsere SPD. Nach dramatischen Verlusten der beiden Volksparteien bei der Bundestagswahl und der Situation mit dem Scheitern der Jamaika Koalition waren nicht alle für eine Fortführung, der nach der Wahl kategorisch abgelehnten großen Koalition. Das Mitgliedervotum hat entschieden. Ein Koalitionsvertrag mit viel sozialdemokratischen Inhalt.

Die letzte Wahl ist gerade abgearbeitet, da steht die nächste schon wieder vor der Tür. Die Vorbereitung für die Landtagswahl 2018 in Bayern ist schon im vollen Gange. Ralph Pohl, wie auch schon vor fünf Jahren, ist als Kandidat für den Wahlkreis Kronach- Lichtenfels gewählt. Sebastian Müller geht als voll motivierter Zweitstimmenkandidat ins Rennen. Beide Kandidaten stellten sich in ihrem Grußwort vor und konnten mit ihren Themengebieten auf diese Wahl einstimmen. Dr. Ralf Pohl hoffe, dass die Große Koalition mehr erreicht als in der letzten Legislaturperiode. Der demografische Wandel (mehr Ältere, weniger Steuer- u. SozVers.-Zahler) trifft Oberfranken besonders. Verbesserung der Infrastruktur ist ein schon lange notwendiges Thema. Ausbau der B 173 sowie die Erweiterung des Fernzugangebotes nach dem Wegfall der ICE Strecke müsse aufgrund des Wettbewerbs Nachteil der heimischen Unternehmen zügiger angepackt werden. Sebastian Müller ging auf die Sicherung der medizinischen Versorgung ein die eine schnellere und zielstrebigere Lösung fordert. Niederlassungen von Hochschulen ergeben Arbeitsplätze und könnten in Zusammenarbeit mit den Unternehmen den Standort Oberfranken stärken. Für den Bezirkstag wurde Susann Biedefeld als Erststimmen- Kandidatin und Timo Ehrhardt Bürgermeister aus Ludwigsstadt als Zeitstimmenkandidat gekürt. Auch in Michelau müssen wir beginnen uns für die Kommunalwahl 2020 aufzustellen. Hier geht es nicht nur alleine um die Gemeinderäte sondern auch um den Posten des ersten Bürgermeisters. Es wird 2020 einen neuen 1.Bürgermeister geben, das ist klar.

Anschließend berichtete Vorsitzender Jürgen Spitzenberger über gemeindliche Themen: Hier in Michelau geht die Fortführung des Hochwasserschutzes zügig voran. Im Bereich ehem. Rießner , wurde die Maßnahme im vergangenen Jahr bereits abgeschlossen. Wie wir alle wissen, eine absolut wichtige Maßnahme für Michelau. Langsam kann man auch die neue Gestaltung im Bereich der Angerturnhalle erkennen. In Schwürbitz wird die Maßnahme anschießend fortgeführt. Ebenfalls an der Angerturnhalle wird das Kleinspielfeld gerade aufgebaut. Die Gestaltung neben diesem Spielfeld wird uns in den kommenden Monaten beschäftigen. Gehsteigabsenkungen wurden durchgeführt, ebenso die Barrierefreiheit. Auch bessere Internet- Versorgung kann endlich fortgeführt werden Thema Kindergarten Michelau, hatten wir in der letzten Mitgliederversammlung intensiv diskutiert. Der Umbau stößt teilweise auf Unverständnis, nachdem die Generalsanierung 2013 erst abgeschlossen wurde. Der Zuschuss wurde jetzt, in der Gemeinderatssitzung einstimmig beschlossen. Bauplätze können in Neuensee, Schwürbitz und Lettenreuth erworben werden. Hier in Michelau ist es leider nicht möglich ein neues Baugebiet auszuweisen.

Die ungeliebte Straßenausbaubeitragssatzung ist Vergangenheit. Wenn der Bescheid bzw. die Information aus München in der Gemeinde eintrifft, wird diese Satzung in einer Gemeinderatssitzung per Beschluss aufgehoben. Gott sei Dank, haben wir sie nicht benötigt!

Auf Kreisebene ist das Thema Nummer eins weiterhin der Klinikneubau. Weiterhin im Zeit- und Kostenrahmen. Im Gemeindegebiet wurde die Kreisstraße zwischen Neuensee und Schwürbitz und die Michelauer Bahnhofstrasse neu gestaltet, hier kann man sich beim Kreisbauhof Lichtenfels in Zusammenarbeit mit dem gemeindlichen Bauhof für diese perfekte Durchführung bedanken. In diesem Zusammenhang wurden auch Sanierungsarbeiten von der Gemeinde an der Wasserversorgung und den Gehsteigen durchgeführt.

Das Protokoll von der Jahreshauptversammlung 2017, verlas 1.Schriftführer Paul Freitag.

Kassenbericht und Prüfung: Einen detaillierten und ausführlichen Kassenbericht lieferte 1.Kassier Georg Kremer ab. Er konnte eine zufriedene Bilanz vorweisen die sich sehen lassen kann. Die beiden Kassenprüfer Gerhard Hülswitt und Wilfried Köhlerschmidt bescheinigten ihm eine vorbildliche Kassenführung. Unter dem Wahlvorstand von Dr. Ralf Pohl mit seinen Beisitzern Dr. Christian Frühwald und Roland Braun wurde wie folgt gewählt.

Neuwahlen: Bei den Neuwahlen kam es zu folgendem Ergebnis; 1.Vorsitzender Jürgen Spitzenberger, seine beiden Stellvertreter Jürgen Eckstein und Hubert Robisch. 1.Kassier Georg Kremer, ihm zur Seite Alexander Pfaff. 1. Schriftführerin Simone Naumann, stellv. Schriftführer Hubert Robisch. Kassenprüfer Gerhard Hülswitt und Wilfried Köhlerschmidt. In den Ausschuss wurden berufen; Bernd Schuster, Stefan Ehrsam, Gerhard Hülswitt, Fred Köhlerschmidt und Wilfried Köhlerschmidt. Fahnenträger Christian Alberth und Stefan Ehrsam.

Die Delegierten für die Europawahl 2019 sind Hubert Robisch, Simone Naumann und Jürgen Eckstein. Ersatzdelegierte sind Jürgen Spitzenberger und Pfaff Achim, Bernd Wagner und Andreas Robisch.

Zum Schluss hieß Spitzenberger Dr. Christian Frühwald nochmal recht herzlich im Ortsverein willkommen und überbrachte ihm ein Präsent. Bei Paul Freitag bedankte er sich, für 16. Jahre perfekte und zuverlässige Schriftführertätigkeit, die er bei der Generalversammlung beendete.

Abschließend bedankte sich Spitzenberger bei allen Mitglieder für die Wiederwahl und das in ihm gesetzte Vertrauen und auch bei denen die den SPD-Ortsverein im vergangenen Jahr unterstützt haben. Heinz Marr

Foto: Die neue Vorstandschaft: mit Georg Kremer, Jürgen Eckstein, Paul Freitag, Simone Naumann, Paul Habich, Jürgen Spitzenberger, Dr. Ralf Pohl, Sebastian Müller, Hubert Robisch, Roland Braun, Fred Köhlerschmidt. Foto: Heinz Marr

Unser Ortsvereinsvorstand

Der Vorstand hat 12 stimmberechtigte Mitglieder und ist das Führungsgremium der SPD Michelau.
Er setzt sich zusammen aus dem Vorsitzenden, zwei stellvertretenden Vorsitzenden, Schatzmeister und stellvertretender Schatzmeister, Schriftführer und stellvertretender Schriftführer und fünf Beisitzern.

Vorstandschaft 2012-2
Die neue Führungsmannschaft des SPD-Ortsverbandes, mit Vorsitzendem und Bürgermeisterkandidaten Jürgen Spitzenberger ( mit Krawatte ) sowie Dritten Bürgermeister Paul Habich und MdL Christa Steiger ( v. li. ) Foto: Marr

Vorsitz

Jürgen Spitzenberger

Vorsitzender

Fred Köhlerschmidt

Stellvertreter

Jürgen Eckstein

Stellvertreter

Funktionen

Paul Freitag

Schriftführer

Hubert Robisch

stellvertretender Schriftführer

Georg Kremer

Kassier

Alexander Pfaff

stellvertretender Kassier

Beisitzer

Hans Witzgall

Beisitzer

Simone Naumann

Beisitzerin

Markus Püls

Beisitzer

Inge Biesenecker

Beisitzerin

Stefan Ehrsam

Beisitzer

Revisoren

Wilfried Köhlerschmidt

Revisor

Gerhard Hülswitt

Revisor

Fahnenträger

Christian Albert

Fahnenträger

Generalversammlung am 21.02.2014

Vorstandswahlen bei den Michelauer Genossen.

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsverbandes Michelau. Bei der Jahreshauptversammlung des SPD – Ortsverbandes, mit Neuwahlen und Ehrungen im Gasthof Spitzenpfeil, wurde der 1.Vorsitzende Jürgen Spitzenberger in seinem Amt bestätigt, seine neuen Stellvertreter sind Jürgen Eckstein und Hubert Robisch. Bei seiner Begrüßung hieß Vorsitzender Jürgen Spitzenberger alle Mitglieder willkommen. Sein besonderer Gruß galt Altbürgermeister Fred Köhlerschmidt, den Vorsitzenden des SPD – Ortsvereins Schwürbitz Paul Habich, gleichzeitig 3.Bürgermeister und Hans – Peter Marx von der Kreis – SPD.

mehr